Baugrundstück für Wohnen und nicht störendes Gewerbe

Adresse

Tharandter Straße 61, 01189 Dresden, Löbtau-Süd

Objektdetails

Objektbeschreibung

Die Grundstücksform des unbebauten Grundstücks gestaltet sich trapezförmig mit 
einer Straßenfrontlänge von ca. 18,5 m und einer Tiefe von ca. 37,5 m.
Das Grundstück ist im vorderen Bereich teilweise betoniert;
die befestigte Fläche steht im Zusammenhang mit dem nördlich benachbarten
Grundstück.
Im hinteren Grundstücksbereich ist das Grundstück verwildert und mit Buschwerk
bewachsen. Das Grundstück ist nicht bebaut und unterliegt deshalb nicht der EnEV 2014. Hinweise: Das Grundstück liegt in einem Bereich, der im 2. Weltkrieg starker Bombardierung
ausgesetzt war.Trümmer oder Kampfmittel im Boden können nicht ausgeschlossen werden
Dies ist von Verkäuferin nicht untersucht worden. Das Grundstück befindet sich zudem in unmittelbarer Nähe zum überschwemmungsgefährdeten
Gebiet der Weißeritz;es war jedoch nicht vom Hochwasser der Weißeritz 2002 betroffen.

Lage

Das Grundstück befindet sich südwestlich der Dresdner Innenstadt, im Stadtteil 
Löbtau-Süd,ca. 4 km vom Stadtzentrum entfernt.Der Stadtteil zeichnet sich aus durch
seine Parkanlagen und den hohen, teilweise sanierten Altbaubestand.
Die nähere Umgebung ist geprägt von Mehrfamilienhäusern und Gewerbeobjekten. Alle Annehmlichkeiten des Stadtlebens stehen zur Verfügung. In der näheren Umgebung
befinden sich neben Möglichkeiten zur Kinderbetreuung und Freizeitgestaltung auch
verschiedene Schultypen aller Bildungswege einschließlich der Einrichtungen der
Technischen Universität Dresden.
Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf und Dienstleistungsangebote sind
fußläufig zu erreichen. Das Grundstück ist verkehrsseitig gut erschlossen.
In direkter Grundstücksnähe befindet sich die Haltestelle der Buslinie 62;
in wenigen Gehminuten ist der S-Bahn-Haltepunkt Plauen zu erreichen und die A 17
ist nur ca. 5 km entfernt.

Sonstiges

Das Grundstück ist mit Strom, Trinkwasser, Leitungen der Telekom sowie einem 
Mischwasserkanal erschlossen. Zudem ist eine Straßenbeleuchtung vorhanden. Ein rechtskräftiger Bebauungsplan nach § 30 BauGB existiert nicht. Das Grundstück
befindet sich innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteiles;
die Zulässigkeit von Vorhaben ist nach den Bestimmungen des § 34BauGB zu beurteilen. Eine Bebauung auf dem Grundstück ist unter Aufnahme der Gebäudeparameter der
umgebenden Bebauung wie folgt möglich: - auf Grund der geringen Parzellenbreite ist von einer Bebauung unter Einbeziehung
seitlich angrenzenden Flurstücke als Hausgruppe auszugehen, - Einordnung eines Gebäudes in straßennaher Lage unter Aufnahme der ortsüblichen
Bauflucht, - Gebäudetiefe ca. 15 m, - Traufhöhe ca. 12 m und - Art der baulichen Nutzung: Wohnnutzung mit anteiliger nichtstörender Gewerbenutzung.

Download
Exposé
561079334-0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 572.6 KB